Zeit: seit September 2019

Schön ist anders – work in progress

Beim routinemäßigen Ablaufen eines einschlägigen Gebrauchtwagen-Kiesplatzes in München ist mir dieser Boxster ins Auge gefallen. 

Nach einer kurzen optischen Inspektion (über den offensichtlichen Unfallschaden vorne links hinaus) folgen zwei Probefahrten inkl. Besichtigung auf der Hebebühne. Dabei ließ sich, abgesehen von Ölverlust aus einigen Zündkerzenschächten (bekanntes 986-Problem), kein größerer Mangel erkennen. Allgemein war der technische Zustand gut bis sehr gut. Optisch gibt es einigen Handlungsbedarf, ich bin mir jedoch sicher, den Porsche für relativ kleines Geld wieder schön machen zu können. 

Als bei der Preisverhandlung noch deutlich mehr Spielraum nach unten war als aufgrund des bereits billigen Preises angenommen, habe ich zugeschlagen. 

So sieht er, abgesehen vom Aufkleber, gut aus.
Lenkrad und Schaltknauf sind nicht original – gefallen mir aber.

Meine persönliche ToDo-Liste für das Auto ist lang. Im kommenden Winter und Frühjahr werde ich diese nach und nach abarbeiten, um in die nächste Saison mit einem schönen Roadster starten zu können. Vorerst bleibt der Wagen abgemeldet und wird eingemottet.